Facebook
Twitter
Du bass nach net ugemellt. Mell dech gratis un
ëm wat geet et op Photogen.lu?

Dräi Eechelen

Dräi Eechelen
  • Fotograf:
  • Eropgelueden:
    07.08.2012
  • Gekuckt:
    6899
  • Favoriten:
    0
  • Kommentarer:
    0
  • Beliichtungszäit:
    1/250 sec
  • Blend:
    f/14
  • Brennwäit:
    10 mm
  • ISO:
    400
  • Blëtz:
    Compulsory Flash
  • Beliichtung:
    0 EV
  • Gréisst:
    1999x1299
  • Späicherplaz:
    497 KB
  • Originaldatum:
    2012:08:07 19:26:05
  • Fotoapparat:
    Canon EOS 40D
  • Programm:
    Program
  • Objektiv:
Kategorie: Architektur / Stiedt »» Méi al Bauwierker
2. Kategorie: Digital Art »» Architektur
Extras:
photoshop 9

Fir anzesetzen: [pg_img=65609]
Kommentar vum Fotograf:
Das Fort Thüngen, auf Luxemburgisch Dräi Eechelen (dt. Drei Eicheln, frz. Trois Glands) genannt, ist ein Teil der historischen Festungsanlagen der Stadt Luxemburg.
Das Fort ist benannt nach dem österreichischen Festungskommandanten Freiherr Adam Sigmund von Thüngen und wurde 1732 um das ungefähr 50 Jahre zuvor von Vauban angelegte Verteidigungswerk "Redoute du Parc" herum angelegt. Es war von einem tiefen Graben umgeben und konnte vom Fort Obergrünewald aus durch einen 169 m langen unterirdischen Felsengraben erreicht werden. 1836 wurde das Fort von den Preußen erweitert und 1860 nochmals verstärkt. In den Jahren 1870 bis 1874 wurde es dann abgerissen. Einzig die drei runden Türme, deren Dachspitzen überdimensionale Darstellungen von Eicheln zieren (daher der Name), und die 1991 wieder freigelegten Grundmauern des Forts blieben erhalten.

(Passwuert verluer)

Foto vun der Woch

de Karschnatz..

Eis Partner

LecuitVision

Am Moment online

Keen Member online
 
 
Neisten Benotzer: Hison
Am Ganzen: 3697
keen Benotzer an 181 Gäscht online