Facebook
Twitter
Du bass nach net ugemellt. Mell dech gratis un
ëm wat geet et op Photogen.lu?

ob der Lauer

ob der Lauer
Lizenz ënnert daer d'Foto steet:
GNU Free Documentation License
  • Fotograf:
  • Eropgelueden:
    06.03.2009
  • Gekuckt:
    25103
  • Favoriten:
    0
  • Kommentarer:
    0
  • Beliichtungszäit:
    1/800
  • Blend:
    f/6.3
  • Brennwäit:
    200 mm
  • ISO:
    640
  • Blëtz:
  • Beliichtung:
  • Gréisst:
    880x680
  • Späicherplaz:
    184 KB
  • Originaldatum:
    2008:04:20 15:57:03
  • Fotoapparat:
    Canon EOS 40D
  • Programm:
  • Objektiv:
Kategorie: Déieren »» Hausdéieren  
Extras:
En Kelpie

Fir anzesetzen: [pg_img=34219]
Kommentar vum Fotograf:
Den Beat een Kelpie ob der Lauer,
Waat ass een Kelpie? Fir dei et Interessiert an och fir dei Auslänech Frënn

Als Stammmutter der Rasse gilt ein Nachfahre dieser Collies namens Kelpie. Sie war sehr erfolgreich bei Hütewettbewerben und so waren ihre Welpen sehr gefragt. Die Rasse wurde dann nach ihr benannt. Es ist gut möglich, dass in den Anfängen Hütehunde unterschiedlicher Rassen eingekreuzt wurden. Die Vermutung aber, dass Dingos mit Collies gekreuzt wurden, ist eher unwahrscheinlich
Eine etwa gleichaussehende Variante ist der Working Kelpie gewissermaßen der Ur-Kelpie, der Arbeitshund. Er wird in der Praxis und für die Praxis gezüchtet, jenseits des FCI. Als Haushund ist er problematisch, da er unbedingt eine Hüteaufgabe braucht. Kelpies gehören zu den wenigen Rassen, die - falls erforderlich - auch über den Rücken von Schafen laufen.
:-) Scheinen WK

(Passwuert verluer)

Foto vun der Woch

Fraschteg Zäiten..

Eis Partner

VisionLecuit

Am Moment online

 
 
Neisten Benotzer: Exotic
Am Ganzen: 3676
2 Benotzer an 147 Gäscht online